Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1.     Geltung

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für die gesamte Geschäftsbeziehungen mit unserem Geschäftspartner und unsere Lieferungen und Leistungen. Abweichende Geschäftsbedingungen unserer Geschäftspartner anerkennen wir nicht , auch wenn wir im Einzelfall nicht ausdrücklich widersprochen haben. Jegliche Abweichungen müssen von uns schriftlich bestätigt werden.

2.     Vertragsabschluss

Unsere Angebote sind hinsichtlich Preis, Menge und Lieferzeit freibleibend. Der Zwischenverkauf bleibt uns vorbehalten. Das Angebot ist eine Aufforderung an den Geschäftspartner zur Abgabe eines Vertragsangebotes an uns. Die Entscheidung zur Annahme eines Vertragsangebotes des Geschäftspartners bleibt uns vorbehalten. Der rechtsverbindliche Vertragsabschluss erfolgt erst durch unsere schriftliche Bestätigung oder durch den Geschäftsführer mündlich erklärte Bestätigung. Offensichtliche Schreib- und Rechenfehler sind nicht bindend.

3.     Überlassene Unterlagen und Daten

An allen im Zusammenhang mit der Auftragserteilung dem Geschäftspartner überlassenen Unterlagen, wie z.B. Zeichnungen, Fotografien, Preiskalkulationen etc., behalten wir uns Eigentums-und Urheberrechte vor. Dies Unterlagen dürfen nicht an Dritten zugängig gemacht werden, es sei denn, wir erteilen dazu dem Geschäftspartner unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung.

4.     Preise und Zahlungen

Unsere Preise verstehen sich netto ohne Umsatzsteuer. Der Geschäftspartner hat zusätzlich die jeweilige Umsatzsteuer sowie die Kostender Versendung, Verpackung und Versicherung zu zahlen. Für die Aktualität der veröffentlichten Preise im Internet, Katalogen und Flyern wird keine Haftung übernommen. Jederzeitige Preisänderung ohne Vorankündigung bleibt uns vorbehalten. Unsere Rechnungen oder sonstige Zahlungsmitteilungen sind nach Erhalt sofort zur Zahlung fällig und ohne Abzug zu bezahlen. Gesetzlicher Verzug tritt nach 30 Tagen ein.

5.     Zahlungsverzug

Bei Zahlungsverzug behalten wir uns vor eine Mahngebühr in Höhe von 5,00 Euro pro Mahnung und Verzugszinsen in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basiszins zu berechnen. Erfolgt auch nach Mahnung nicht innerhalb der darin gesetzten Frist die Bezahlung, werden alle offenen Rechnungen des Kunden sofort zur Zahlung fällig. Diese Forderungen werden einem Inkassounternehmen zum Inkasso übergeben. Die hierdurch entstehenden Kostengehen zu Lasten des Geschäftspartners.

6.     Aufrechnungsverbot

Dem Besteller steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt und unbestritten sind. In allen anderen Fällen ist eine Aufrechnung nicht zulässig.

7.     Lieferfrist

Eine Lieferfrist ist nur verbindlich, wenn sie ausdrücklich im Vertrag als verbindliche Lieferfristbezeichnet oder durch uns bestätigt wurde. Setzt der Geschäftspartner uns zur Bearbeitung eine Nachfrist, so muss diese in der Regel 4 Wochen betragen. Eine durch uns nicht verschuldete Verzögerung oder ein Fall höherer Gewaltverlängert unsere Lieferfrist um die Tage, der nicht verschuldeten Verzögerung oder die Tage höherer Gewalt. Bei Versendung ist eine verbindliche Lieferfristerfüllt mit der Übergabe der Lieferung an den Spediteur ab Werk Reutlingen, jedoch spätestens am letzten Tag der Frist. Verspätete oder unterbliebene Lieferungen begründen in keinem Fall einen Anspruch des Kunden auf Schadenersatz.

8.     Versand und Versandkosten

Lieferungen erfolgen, ab Werk Reutlingen auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers. Die Gefahr geht über sobald, Creativestudio Wack die Waren dem Spediteur übergeben haben. Der Versand erfolgt mit einem Frachtführer/Spediteur unserer Wahl. Auf Wunsch des Bestellers schließt Creativestudio Wack auf Kosten des Geschäftspartners für die Sendung eine Versicherung gegen Diebstahl, Bruch-, Transport-, Feuer- und Wasserschäden sowie gegen sonstige versicherbare Risiken ab.

9.     Keine Vorleistungen

Unsere Leistung erfolgt Zug um Zug, gegen Zahlung des Geschäftspartners. Zur Vorleistung sind wir nicht verpflichtet, es sei denn unsere Vorleistungspflicht wurde vertraglich vereinbart. Wir sind berechtigt nach Umfang des Auftrags eine angemessene Vorauszahlung vom Geschäftspartner zu fordern.

10. Urheberrecht

Die von Creativstudio Wackerstellten Werke sind grundsätzlich urheberrechtlich geschützt und dürfen wederkopiert, noch sonst verwertet werden. Der Auftraggeber sichert zu, dass die in Auftrag gegebenen Schriftzüge / Bilder / Texte / Symbole frei von Rechten Dritten sind oder der Auftraggeber im Besitz der fraglichen Rechte ist. Weiterverpflichtet sich der Auftraggeber in diesem Zusammenhang, das  Creativestudio Wack  von allen Ansprüchen der Rechtsinhaber freizustellen.

11.  Datenschutz

Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten (Anrede, Name, Anschrift, Geburtsdatum, Email-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, Bankverbindung) gemäß den Bestimmungen des Deutschen Datenschutzrechts. Die personenbezogenen Daten, soweit diese für die Begründung inhaltliche Ausgestaltung oder Änderungen des Vertragsverhältnisses erforderlich sind, werden ausschließlich zur Abwicklung der zwischen uns abgeschlossenen Kaufverträge verwendet. Die personenbezogenen Daten, welche erforderlich sind um die Inanspruchnahme unserer Angebote zu ermöglichen und abzurechnen, werden ebenfalls zur Abwicklung der zwischen uns abgeschlossenen Kaufverträge verwendet

12. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag bzw. Werkvertrag vor. Dies gilt auch für alle zukünftigen Lieferungen, auch wenn wir uns nicht stets ausdrücklich darauf berufen. Wir sind berechtigt, die Kaufsache zurück zunehmen, wenn der Auftraggeber sich vertragswidrig verhält. Der Geschäftspartner ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat uns der Geschäftspartner unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstandgepfändet odersonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäߧ 771 ZPO zu erstatten, haftet der Geschäftspartner für den uns entstandenen Ausfall. Der Geschäftspartner ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im normalen Geschäftsverkehr berechtigt. Die Forderungen des Abnehmers aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware tritt der Geschäftspartner schon jetzt an uns in Höhe des mit uns vereinbarten Faktura-Endbetrages (einschl. Umsatzsteuer) ab.

Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Kaufsache ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist .Der Auftraggeber bleibt zur Einziehung der Forderung auch nach der Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt. Wir werden jedoch die Forderung nicht einziehen, solange der Geschäftspartnerseinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug ist und insbesondere kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt.

13. Haftungsbegrenzung

Bei fahrlässig verursachten Schäden an Gegenständen (Kleidern, Bildern, Skulpturen, Möbel, etc.), welche der Auftraggeber zur Bearbeitung übergeben hat, haften wir nur in Höhe des Verrechnungspreises gegenüber dem Auftraggebers inklusive der Umsatzsteuer. Beider Lieferung von gebrauchten Sachen an Unternehmer ist die Sachmängelhaftung ausgeschlossen, mit Ausnahme von Körperschäden und bei grober Fahrlässigkeit.

14. Gewährleistung undMängelrüge

Der Auftraggeber ist verpflichtet, die von uns gelieferte Ware sofort auf Vollständigkeit und Vertragsgemäßheit zu prüfen und uns bei Abweichungen unverzüglich Anzeige zu machen,  gemäß § 377 HGB. Rügen wegen offensichtlicher  mangelhafter Ware können nur unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von drei Tagen, bei verborgenen Mängeln nach Entdeckung, schriftlich vorgebracht werden. Spätere Ansprüche, ins besondere solche nach Verarbeitung, können nicht anerkannt werden. Handelsübliche odergeringe, technische unvermeidbare Abweichungen wie Qualität, Farbe oder Ausrüstung können nicht beanstandet werden. Für Ware die vom Auftraggeber gebracht wird, ist jegliche Gewährleistung ausgeschlossen. Versteckte Mängel sind unverzüglich nach deren Entdeckung bei uns geltend zu machen. Weitergehende Ansprüche, wie Mangelfolgeschäden, sind ausgeschlossen. Die Rücknahme ordnungsgemäß gelieferter Ware ist nicht möglich. Ware bzw. Musterteile die speziell für den Geschäftspartner weiterverarbeitet bzw. veredelt wurden können nicht zurückgenommen werden. Die Verjährungsfrist von Ansprüchen des Auftraggebers wegen eines Mangels von Werkleistungen wird 12 Monate herabgesetzt.

15. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Als Erfüllungsort für alle Rechte und Pflichten aus der Geschäftsbeziehung mit dem Auftraggeber wird der Firmensitz von Creativestudio Wack in Reutlingen vereinbart. Für Rechtsstreitigkeiten wird die Zuständigkeit des für in Reutlingen zuständigen Gerichts vereinbart.

16. Sontiges

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden bzw. sollten sie eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

17. Widerrufbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablaufüberlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Fristbeginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1Absatz 1 und Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zurichten an:

Tanja Wack, Creativestudio Wack, Lechstr. 10, D-72768 Reutlingen,             

Tel.: + 49(0) 7121-6034316, Fax: + 49 (0) 7121-6034315, info@creativestudio-wack.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oderteilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurück gewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter “Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise” versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachensind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Besondere Hinweise:
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder
- eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder
- die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder
- schnell verderben können oder
- deren Verfallsdatum überschritten würde.

- die vom Auftraggeber gebrachte oder geschickte Ware.

-zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat.

Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechtes

Machen Sie von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch (siehe Widerrufsbelehrung), haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zutragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.