Encaustic

 


1  

 

Eine über 5000 Jahre alte Technik wurde wieder entdeckt. Schon die Ägypter, aber auchdie Griechen kannten diese Maltechnik. Was bedeutet   "Encaustic"? Es stammt aus dem Griechischen und bedeutet „einbrennen bzw. mit dem Feuererwärmen“ Diese  Maltechnik- malen mit heißem Wachs ist viel älter als die  Ölmalerei. Namhafte Künstler, wie z.B. DaVinci, setzten flüssige Wachsfarben für ihre Kunstwerke ein.

 

Heutzutage wird das Wachs nicht mehr über dem Feuer erhitzt, sondern mit einem elektronischen Maleisen geschmolzen und auf den Malgrund aufgetragen.

 

Nachalten Rezepturen gefertigte Farbmischungen aus Bienenwachs und Farbpigmentenwerden auf speziellen Encaustic-Karten, aber auch Terrakotta, Keilrahmen, Holz, Stein, Plastik- oder Hühner-/Enteneier gemalt und mittels Transferverfahren auf Stoff gedruckt. Neben dem Maleisen gibt es diverse andere Geräte, mit denen manebenfalls das Wachs aufbringen kann, hier einige Bsp. Encaustic-Pen,  Encaustic-Malplatte (A5 bis A2) und  Heißluftgerät.


Diese Maltechnik bietet eine Besonderheit: Man kann das Wachs beliebig oftschmelzen und so entstehen immer wieder neue Kunstwerke. Schon beim Auftragender Farbe entstehen fantastische Strukturen in leuchtende Farben. Bei derEncaustic-Malerei benötigt man keinerlei Malerfahrungen  kleine Kunstwerke zu erstellen-  für kleine Künstler ( ab 6 J. ) sowie für  große Künstler gleichermaßen geeignet. Des Weiteren bietet sie noch einen Vorteil gegenüber der Öl- bzw. Acrylmalerei: Mankann in wenigen Minuten ein Bild-/Kunstwerk erschaffe, ohne lange warten zumüssen, bis es trocken ist.